Lieferzeit 1-2 Werktage | versandkostenfrei ab 39 Euro

Milbentest

49,95 129,95 

Enthält 19% MwSt., zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Einfache Anwendung
Probenentnahme inkl. Anleitung. Keine Vorkenntnisse nötig

Auf allen Oberflächen
Geeignet für alle Bereiche, Oberflächen und Gegenstände in Ihrem Haushalt

Sichere Auswertung
Allergen-Komplettanayse im Fachlabor durch unsere Experten

Schnelles Ergebnis
Ihr Ergebnis innerhalb kurzer Zeit per E-Mail und per Post

Aussagekräftiger Befund
Auf einen Blick erkennen Sie wie hoch die Belastung ist

Wissenschaftlich Ausgezeichnet
Weltweit einziger Allergen-Nachweistest auf immunologischer Basis

Beschreibung

Milbentest von Avantal

Bei einer Hausstaubmilbenallergie oder Milbenallergie müssen die Ursachen wirkungsvoll bekämpft werden. An erster Stelle steht dabei die Vermeidung des Kontaktes mit den Milben und speziell dem Milbenkot in dem die Milbenallergenen enthalten sind.

Aber wo sind die Milben?

Milben sind mikroskopisch klein und mit dem bloßen Auge nicht erkennbar. Und noch kleiner sind die allergenen Partikel (Proteine), die für die allergischen Reaktionen verantwortlich sind.

Wir von avantal haben einen einzigartigen Milben-Test entwickelt, der es Ihnen einfach macht, die Belastung durch Milben und speziell die Belastung der Allergene zuverlässig nachzuweisen. Wenn Sie wissen, ob und wo die Verursacher sind, können Sie gezielt Maßnahmen ergreifen.

Sie müssen nun nicht mehr auf Verdacht jeden Winkel Ihres Hauses mit einem Milbenspray behandeln, das geliebte Sofa entsorgen, alle Teppichböden herausreissen oder ein neues Bett kaufen. Testen Sie vorher und gehen Sie gezielt gegen die Verursacher der Allergie vor.

Mit unserem einfachen und zuverlässigen Milben-Test kann die Milben-, und Allergen-Belastung in Ihrem Haus nachgewiesen werden. Als einziges Produkt dieser Art, ist unser Milben-Test in der Lage die Konzentration der Allergene nachzuweisen, was für Allergiker mitunter die wichtigste Information darstellt.

Wenn Sie wirklich sicher gehen wollen, dann testen Sie Ihren Wohn- und Schlafbereich. Getestet werden können alle Oberflächen und sogar Gegenstände wie z.B. Kuscheltiere. Unser Tipp: Konzentrieren Sie sich vornehmlich auf Matratzen, Bettwäsche, Teppiche und Polstermöbel. Unser Test ist einfach in der Durchführung und gibt Ihnen ein schnelles, sicheres und eindeutiges Ergebnis.

Neben dem Milbentest zum Nachweis von Milben, bieten wir Ihnen auch Milben Waschmittel und Milbenspray zur Bekämpfung von Milben, speziell in Textilien, an.

Häufige Fragen

Welche Aussagekraft haben Milben-Nachweis-Tests?

Ein Milben-Test, der lediglich das Vorhandensein von Milben an einem Ort bestimmt mit ja oder nein beantwortet, hat für Hausstauballergiker*innen nur einen geringen Mehrwert!
Der Grund ist relativ simpel: Milben und speziell Hausstaubmilben werden Sie zu jeder Zeit und nahezu überall in unseren Häusern und Wohnungen finden. Ein Test, der Hausstaubmilben nachweist, wird fast immer positiv sein, denn Milben gibt es immer und überall, entscheidend ist die Menge. Auch in den reinlichsten Haushalten gibt es Milben. Sie gehören ganz einfach zu unserem biologischen Umfeld. Für die meisten Menschen sind sie völlig harmlos und stören nicht weiter. Das gilt leider nicht für entsprechend disponierte Menschen, also solche Personen mit einer Allergie. Hier gilt, wie so oft: Die Menge macht das “Gift”. In unseren anderen Artikeln erfahren Sie alles über Hausstaubmilben und die besten Mittel Milben zu bekämpfen.

Gibt es einen Milben-Nachweistest für den Hausgebrauch?

Ja, den gibt es.

Wir können unseren zuverlässigen avantal Milben-Allergen-Test empfehlen der Milben und Allergene nachweist.
Wichtig für den Patienten ist der Nachweis der Allergene der Hausstaubmilben im Hausstaub, denn die Menge der Allergene ist maßgeblich verantwortlich für die Belastung des Immunsystems. Die Allergene verursachen die allergischen Reaktionen bei Allergiker*innen. Die typischen Symptome sind dann Rhinitis, Rhinokonjunktivitis und Asthma bronchiale. Bisher gab es einen solchen Test, der die Menge der Allergene nachweist noch nicht. Allerdings konnte die Basisentwicklung eines solchen Tests, mit dem auf einfache Art und Weise die Milbenallergene mit einem Teststreifen auf dem Teppich, Bett, Kleidung, ja sogar der menschlichen Haut etc. nachgewiesen werden kann, von Dr. Wahl erfolgreich abgeschlossen werden. Dieser Test zielt ganz genau auf die Detektion der Hausstaubmilbenallergene hin. Er bestimmt nicht tote oder lebende Milben und die Messgrundlage ist auch nicht z.B. Guanin. Die Messgrundlage stellen die Allergene der Hausstaubmilbe Dermatophagoides pteronyssinus dar. Der Test ist so einfach, dass jeder ihn bei sich zu Hause in kürzester Zeit durchführen kann. Die händische Zeit beträgt nur 5 bis 10 Minuten.

Warum eine allergische Reaktion auf Milben?

Der Grund für die allergische Reaktion auf die Milben ist eine, so umgangssprachlich genannte „Hausstauballergie“. Wobei nicht der Hausstaub verantwortlich ist, sondern die Allergene (Proteine der Milben, die sich zum Großteil in deren Kot befinden).
Menschen mit einer Hausstauballergie reagieren also auf die Allergene der Milben, welche mit den Milbenkot abgesondert und zusammen mit feinsten Staubpartikeln über die Atemluft aufgenommen werden.
Die Allergene sorgen dafür, dass das Immunsystem Gegenmaßnahmen ergreift, wie z.B. allergischer Schnupfen, allergisches Asthma, permanenter Niesreiz, angeschwollene Schleimhäute, juckende und tränende Augen, sowie Atemprobleme. Weniger Milben im Haus ist gleichbedeutend mit weniger Allergenen in der Atemluft. Wenig Allergene in der Luft stellt eine geringen Belastung für Allergiker und Allergikerinnen dar. Somit verringern sich die Symptome einer Hausstauballergie drastisch, wenn Sie die Ursache ausgeschaltet haben.

Soll ich einen Milben Test kaufen?

Natürlich sollten Sie einen Test machen um Gewissheit zu bekommen. Allerdings sollte dieser mehr können, als einer der Ihnen sagt: “Ja, hier sind Milben”.
Denn was bringt Ihnen diese Erkenntnis? Richtig, nicht besonders viel! Denn in vielen Fällen haben Sie von Ihrem Arzt/ Ihrer Ärztin bereits die Diagnose, dass Sie auf die Allergene der Milben allergisch reagieren.

Entscheidend ist die Konzentration der Allergene. Diesen wirklich aussgekräftigen Test erhalten Sie nur bei uns.
Treten die Symptome einer Hausstauballergie nun in der Wohnung auf, können Sie sicher sein, dass Milben dafür verantwortlich sind. Sie benötigen keinen Test der Ihnen bestätigt das Milben vorhanden sind - Sie benötigen einen Test, der feststellt, wie hoch die Allergenbelastung z.B. auf Ihrem Lieblingssofa ist.
Sie müssen etwas gegen die Menge der Hausstaubmilben in Ihrem Umfeld tun, aber nicht wahllos und unsinnig an jedem Ort.

Wir empfehlen folgende Vorgehensweise:
Testen Sie die Orte in Ihrem Haus, an denen Sie sich gerne und häufig aufhalten. Bei positiven Befund behandeln Sie die Orte der Wohnung (z.B. alle Polster und Teppiche) und speziell des Schlafzimmers mit einem Milbenspray. Waschen Sie Ihre Textilien mit einem Milben-Waschmittel gegen Milben durch. Und verwenden Sie unbedingt Milben-Bettwäsche für Ihr Bett um eine Barriere zwischen den Milben und sich zu schaffen. Führen Sie die drei Maßnahmen durch und Sie werden einen deutlichen Rückgang der Symptome erleben. Alle Produkte gegen Hausstaubmilben finden Sie auch hier bei uns im Onlineshop.

Welche Testmethoden auf Hausstaubmilben gibt es „Labor-Methoden“?

Zum Nachweis von Milben, mit einen sog. Milben-Nachweistest, stehen in der Wissenschaft verschiedene Methoden zur Verfügung.

* Quantitative Test (Menge) aus einer Staubprobe
* Die Mobilität von Milben mit der sog. „mobility Methode“
* Die “heat escape Methode”

Für die Wissenschaft und werden Milben dazu in Labors gezüchtet. Die meisten Nachweismethoden sind für die Anwendung im Labor entwickelt worden da in einem Labor immer gleiche, kontrollierbare Bedingungen vorherrschen, die eine Auswertungen sehr valide machen. Allerdings möchten wir auch einen Nachweistest für den Hausgebrauch in Augenschein nehmen.

Ein Milben Nachweistest aus der Staubprobe
Der Nachweis kann aus einer Staubprobe erfolgen, die beispielsweise mit dem Staubsauger gewonnen wurde. Es werden aber überwiegend nicht die Milbenallergene bestimmt sondern der Anteil von lebenden und toten Milben in der Staubprobe. Allerdings bietet die Staubprobe bereits einen quantitativen Überblick über die eigentliche Menge der Milben am Ort der Probenentnahme.

Milben Nachweistest mit der „mobility Methode“
Bei der mobility Methode wird die spontane Mobilität der Hausstaubmilben ausgenutzt. Das ist keine Methode für den Hausgebrauch. Sie eignet sich zur Zählung der Milben unter dem Mikroskop (Labormethode).

Die „heat escape Methode“ als Milben Nachweistest
Eine weitere Methode ist die heat escape Methode. Diese Methode macht sich zu Nutze, dass die Milben bei hohen Temperaturen zu kühleren Orten wandern, da sie sehr sensibel auf Trockenheit reagieren. Die Milbenzählung erfolgt unter dem Mikroskop. Für den mikroskopischen Nachweis der Milben müssen diese erst einmal von den Schmutzpartikeln und Staubpartikeln befreit werden. Hat man die Milben vom Staub und Schmutz separiert, kann die Menge bestimmt werden. Unter dem Mikroskop kann auch differenziert werden, welche Milben z.B. Dermatophagoides pteronyssinus, Dermatophagoides farinae, Acarus siro, Lepidoglyphus etc. in der Hausstaubprobe vorhanden sind. Die heat escape Methode wird von Firmen eingesetzt, die an Allergiefirmen Milben verkaufen, damit sie die entsprechenden Präparate herstellen können, die zur Diagnose und Therapie benötigt werden. Dazu müssen die Milben hoch rein gewonnen werden, dazu eignet sich sehr gut die heat escape Methode.

Milben werden gezüchtet?

Ja richtig, es gibt Firmen, die sich nur mit der Züchtung und Verkauf der Milben befassen, sowohl von diversen Hausstaubmilben- und Vorratsmilben Arten. Der Rohstoff ist relativ teuer, denn die Reinherstellung ist relativ aufwendig für diese Firmen. In den Nordic guidelines ist z.B. beschrieben, wie hoch die Reinheit der Milben sein muss, um für die Herstellung von Produkten eingesetzt zu werden.

Durch den Einsatz von klonierten Antikörpern kann die Milbenallergenmenge über einen Immunochemical Assay nachgewiesen werden. Der Test kann als ELISA (Enzym linked Immuno Sorbent Assay) und RAST (Radio Allergo Sorbent Assay) durchgeführt werden. Auch hier handelt es sich um einen Labortest, deshalb soll hier darauf nicht weiter eingegangen werden. Der Nachteil dieser Methode ist jedoch der hohe zeitliche und technische Untersuchungsaufwand. Er ist recht teuer und kann nur von Fachpersonal in einem gut ausgestatteten Labor durchgeführt werden.

Wie kann man feststellen ob man Milben hat?

Milben gehören zu unserem natürlichen Umfeld und sind fast überall zu finden. Um festzustellen ob man „zuviel“ Milben hat, stellt sich zunächst die Frage, nach welcher Art von Milben suchen wir? Die häufigsten Milbenarten in unserem Umfeld sind Dermatophagoides pteronyssinus, Dermatophagoides farinae und Euroglyphus maynei, sie gehören alle zur Gattung der Pyroglyphidae und sind kleinste Spinnentiere. Besonders Hausstaubmilben leben mit uns Menschen im direkten Kontakt zusammen. Für Menschen die nicht allergisch reagieren, ist die Anwesenheit von Milben vollkommen harmlos. Hausstaubmilben sind nur etwa 0,1 – 0,5 mm groß und daher mit bloßem Auge nicht zu sehen. Es gibt andere Milbenarten, wie zum Beispiel die rote Vogelmilbe, die wir ohne Weiteres sehen können. Um zum Beispiel festzustellen ob man Hausstaubmilben hat, wird eine konkrete Staubprobe benötigt, die unter einem Rasterelektronenmikroskop. ausgewertet werden müsste. So erhält man eine Stichprobe mit einer Anzahl von Milben die hochgerechnet werden kann. Wenn es bei der Fragestellung um die Auswirkungen der Milben auf den allergischen Menschen geht, empfehlen wir unseren Milben-Allergen-Test, der die Belastung der Milben für Allergiker feststellt. So können indirekt auch ein Rückschluss auf die Ausgangsfrage gezogen werden, ob man Milben hat. Mit unserem Milbentest kann auf immunologischer Basis die Allergenbelastung durch Milben festgestellt werden.

Wie werde ich die Milben los?

Sie können Milben auf verschiedene Arten loswerden. Die einfachsten Methoden haben wir Ihnen hier aufgelistet.
Verwenden Sie Allergiker-Schutzbezüge (sog. Encasings) für Ihre Bettwäsche.

* Schütteln Sie jeden Morgen das Bett auf
* Lüften Sie regelmäßig und vermeiden Sie zu hohe Luftfeuchtigkeit <70% in Innenräumen.
* Halten Sie die Raumtemperatur im Schlafzimmer möglichst < 20°C
* Waschen Sie bei hohen Temperaturen, für alles unter 30°C verwenden Sie unseren Waschzusatz gegen Milben.
* Verwenden Sie auf Matratzen, Polstern und Teppichen unser Milbenspray.
* Beim Taugen verwenden Sie einen Staubsauger mit HEPA Filter (speziell für Allergiker)
* Testen Sie mit unserem Milben-Allergen-Test Orte an denen Sie sich viel aufhalten auf Milbenallergen-Belastung

Wie kann man Hausstauballergie feststellen?

Es gibt zwei Untersuchungsmethoden um eine Hausstauballergie festzustellen.
1) Die In-vivo Untersuchung, dabei handelt es sich um Haut- und Provokationstests direkt am Patienten.
2) Die In-vitro Untersuchung, dabei werden mit Blutproben der Patienten Tests im Labor durchgeführt.

Bei der In-vivo Untersuchen können drei Test unterschieden werden:
* der Haut-Pricktest, 
* der Intrakutan-Test, 
* der Scratch- bzw. Reibe-Test, 
* der Epikutan-Test, 
* der brachiale Provokations-Test, 
* der nasale Provokations-Test, 
* der konjktivale Provokations-Test, 
* der orale Provokations-Test

Bei der in-vitro Untersuchung werden Test auf das spezifische Allergen (z.B. Hausstaubmilben) mittels des Serums des Patienten durchgeführt.

Kann man Hausstaubmilben messen?

Hausstaubmilben sind nur etwa 0,1 – 0,5 mm groß und daher mit bloßem Auge nicht zu sehen. Mit einem entsprechendem Mikroskop kann man sie sichtbar machen und daher auch Vergessen.

Warum soll man Matratzen nicht saugen?

Sie können bedenkenlos ihre Matratze absaugen.

Allergikerinnen sollten unbedingt auf die Art des Filters achten. Nurspezielle HEPA Filter verhindern, dass Milben, Milbenkot und sonstige Allergene aus dem Beutel in die Luft gewirbelt werden.

Wie fühlt es sich an wenn mann Milben hat?

Es kommt immer auf die Art der Milben an, die Ihnen Probleme bereitet. Hausstaubmilben beispielsweise spüren Sie nicht auf der Haut. Ihr Immunsystem reagiert aber auf den Milbenkot, also die Allergene die Sie mit der Atemluft aufnehmen. Krätzmilben wiederum können sehr ein sehr unangenehmes Gefühl auf der Haut verursachen und sogar zu Entzündungen führen. Diesbezüglich sollten Sie auch immer einen Arzt konsultieren.

Gebrauchsanleitung & Ablauf

Die Probennahme erfolgt einfach mit den gelieferten Teststreifen die sie mittels Wischtest über die zu testende Oberflächen durchführen. Die Teststreifen werden nach den Wischtest in den mitgelieferte Probenbeuteln sicher verschlossen. Sie senden die Box zurück an unser Labor. Ein frankierter Rücksendeschein liegt der Box selbstverständlich bei. Das Ergebnis erhalten Sie i.d.R. innerhalb von 48 Stunden. Die sicherste Methode um Milben und Allergene nachzuweisen.

1 Bewertung für Milbentest

  1. 5 von 5

    Benny

    Kann man nicht mit anderen Milbentests vergleichen. Funktioniert einfach sehr gut.

Füge deine Bewertung hinzu