Lieferzeit 1-2 Werktage | versandkostenfrei ab 39 Euro

Bettwanzen

von Avantal

Bettwanzen

von Avantal

Der ultimative Ratgeber für die Bekämpfung dieser lästigen Blutsauger. Wenn Sie das Gefühl haben, dass sich kleine, unerwünschte Gäste in Ihrem Zuhause eingenistet haben, könnten es Bettwanzen sein. Diese kleinen, blutsaugenden Insekten sind in den letzten Jahren immer häufiger geworden und können in Hotels, Motels, Pensionen und sogar in Privatwohnungen vorkommen. Sie verstecken sich gerne in Ritzen und Spalten in Möbeln und Wänden und ernähren sich von menschlichem Blut, wenn wir schlafen.

Aber keine Sorge, das heißt nicht, dass Sie sich ihren kleinen Plagegeistern einfach ergeben müssen. Es gibt viele effektive Möglichkeiten, um Bettwanzen zu bekämpfen und sicherzustellen, dass sie sich nicht wieder in Ihrem Zuhause einnisten. In diesem Artikel werden wir Ihnen mit viele nützliche Informationen teilen, was Sie über Bettwanzen wissen müssen, wie Sie Bettwanzen erkennen, bis hin zu den besten Bekämpfungsmethoden.

Wie sehen Bettwanzen aus

Wie Sie Bettwanzen erkennen: Bettwanzen sind kleine, flache Insekten, die etwa die Größe eines Apfelkerns haben. Im unbelebten Zustand sind sie braun und sehen aus wie Steinchen.

Diese kleinen, braunen Insekten, die weniger als 6 mm lang sind verfärben sich nach einer Mahlzeit rot und werden deutlich größer, da sie sich von menschlichem Blut ernähren. Die Wanzen haben kurze, dünne Beine und einen ovalen Körper. Sie können sich sehr schnell bewegen und sind in der Lage, Ritzen und Spalten zu erklimmen. Sie können sich gut verstecken und sind deshalb oft schwer zu entdecken, aber es gibt einige Anzeichen, auf die Sie achten können. Dazu gehören:

  • Kleine, rote Flecken auf der Haut, die nach dem Aufwachen erscheinen. Diese Flecken entstehen, wenn die Wanzen ihren Stachel in die Haut einführen, um Blut zu saugen.
  • Kleine, braune Flecken auf Bettwäsche, Matratzen und anderen Gegenständen in der Nähe von Betten. Diese Flecken entstehen, wenn die Wanzen ihre Ausscheidungen hinterlassen.
  • Kleine, braune Wanzen, die sich in Ritzen und Spalten in Möbeln und Wänden verstecken.

Wenn Sie eines dieser Anzeichen bemerken, sollten Sie schnell handeln, um die Wanzen zu bekämpfen.

Bild Bettwanzen. Genau zu erkennen ist die rot-bräunliche Färbung.

Bettwanzen Bisse

Wie sehen Bisse von Bettwanzen aus und wie sie Bettwanzen Bisse erkennen: Die Bisse sind in der Regel klein und rund und treten häufig in Reihen oder Gruppen auf. Sie können an verschiedenen Stellen am Körper auftreten, insbesondere an Händen, Füßen, Armbeugen und im Gesicht. Vielfach wird auch von Bettwanzen Stichen gesprochen, doch das ist falsch, denn Bettwanzen beißen und stechen nicht, wie es etwa Moskitos tun.

Die Bisse sind zunächst oft kaum spürbar, können aber nach einiger Zeit jucken und Rötungen verursachen. Manche Menschen reagieren auf die Bisse sehr empfindlich und entwickeln starke Hautreaktionen, während andere kaum oder gar keine Symptome zeigen.

Wenn Sie vermuten, dass Sie von Bettwanzen gebissen wurden, sollten Sie die betroffenen Stellen gründlich reinigen und eventuell eine kühlende Lotion oder ein Anti-Juckreiz-Mittel verwenden, um die Symptome zu lindern. Wenn die Reaktionen sehr stark oder wenn Sie sich unsicher sind, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Bettwanzen Bisse auf der Haut am Rücken einer Frau. Bettwanzen Bisse Bild.

Bettwanzen Bisse erkennen – So sehen Bettwanzen Bisse aus

Bettwanzenbisse reagieren Menschen oft sehr unterschiedlich. Einige registrieren die Bisse nicht mal, während andere einen starken Juckreiz oder heftige allergische Reaktionen bekommen.

Woran Sie Bettwanzenbisse dennoch immer sicher erkennen:

  • Die Bettwanze ist ein Insekt, das besonders nachts beißt. Da sie klein und schwarz sind, werden sie leicht übersehen. Sie beißen allerdings nicht durch Kleidung hindurch, sodass ihre Bisse vorwiegend an unbekleideten Stellen zu finden sind.
  • Der Biss hat oft die Form einer runden Rötung, die bei einigen Menschen etwas anschwillt und sogar zu Quaddeln führen kann. Dies hängt von der Empfindlichkeit der Haut ab und ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich.
  • Bettwanzen sind eine der lästigsten und schwierigsten Plagegeister, denen man in der heutigen Zeit begegnen kann. Da die kleinen Parasiten nur selten sofort ein Blutgefäß finden, beißen Sie häufig mehrmals in kurzen Abständen. Diese Bissfolge wird als Wanzenstraße bezeichnet.
  • Der Biss der Bettwanze ist völlig schmerzfrei. Dies liegt daran, dass während des Beißens ein Betäubungsmittel abgesondert wird und somit vollkommen unbemerkt bleibt.

Wie sie Bettwanzen Befall erkennen

Bettwanzen sind kleine, blutsaugende Insekten, die sich in Matratzen, Kissen und anderen Gegenständen im Schlafbereich einnisten können. Ein Befall mit Bettwanzen kann für Betroffene sehr unangenehm und belastend sein. Bevor es zu ersten Bissen von Bettwanzen kommt, können Sie einen Bettwanzenbefall an den hinterlassenen Kotspuren erkennen. Der Kot der Wanzen erkennen Sie anhand kleiner schwarzer Punkten, zudem kann auch ein etwas süßlicher Geruch dazu kommen. Achten Sie bei einem Verdacht auf Bettwanzenbefall unbedingt auf diese ersten Anzeichen.

Die Wanzen selbst sind in der Regel nachtaktiv und beißen Menschen, um Blut zu saugen und damit zu ernähren. Sie sind jedoch nicht in der Lage, Krankheiten zu übertragen. Trotzdem können die Bisse jucken und Rötungen verursachen, insbesondere bei Menschen, die empfindlich auf die Bisse reagieren. Somit unterscheiden sie sich z.B. von Hausstaubmilben und weiteren Milben, die in unseren Betten leben und Allergien verursachen. Erfahren Sie mehr zum Thema in unserem Artikel über Milben im Bett.

Die Symptome eines Bettwanzenbefalls

Wie erkennt man einen Bettwanzenbefall? Ein Befall mit Bettwanzen kann sich auf verschiedene Weise bemerkbar machen. Oft sind es die Bisse selbst, die als erstes auffallen. Sie können an verschiedenen Stellen am Körper auftreten, insbesondere an Händen, Füßen, Armbeugen und im Gesicht. Auch kleine dunkle Flecken auf Laken und Kissen, die von Wanzenkot stammen, können ein Indiz für einen Befall sein.

Um einen Befall mit Bettwanzen zu verhindern, gibt es einige Dinge, die man beachten kann. So sollte man beim Reisen vorsichtig sein und sich davor hüten, in infizierte Hotels oder Unterkünfte zu übernachten. Auch im eigenen Zuhause sollte man regelmäßig die Matratzen und Kissen auf Anzeichen von Bettwanzen untersuchen.

Wurde ein Befall festgestellt, ist es wichtig, schnell zu handeln, um das Problem zu bekämpfen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um Bettwanzen loszuwerden, wie zum Beispiel das Einsetzen von Insektenfallen oder das Behandeln der betroffenen Gegenstände mit Insektiziden. Es ist jedoch ratsam, sich von einem Fachmann beraten zu lassen, um eine effektive und sichere Behandlung durchführen zu können.

Bettwanzenbefall kann für Betroffene sehr belastend sein. Es ist wichtig, dass man schnell handelt und die notwendigen Schritte unternimmt, um den Befall zu bekämpfen. Durch Vorbeugung und regelmäßige Kontrollen kann man das Risiko eines Befalls jedoch minimieren.

Wie verbreiten sich Bettwanzen?

Bettwanzen sind sehr gute Reisende und können sich leicht von einem Ort zum anderen verbreiten. Sie verstecken sich gerne in Gepäck, Möbeln und sogar in Kleidung und werden so von Ort zu Ort transportiert. Sie können sich auch durch Kontakt mit infizierten Gegenständen oder durch den direkten Kontakt mit infizierten Personen verbreiten.

Wo kommen Bettwanzen her?

Ein häufiger Weg, wie sie sich verbreiten, ist der Aufenthalt in einem infizierten Hotel oder Motel. Wenn Sie in einem solchen Ort übernachten, besteht die Gefahr, dass Sie Bettwanzen mit nach Hause nehmen. Es ist daher wichtig, immer vorsichtig zu sein und nach Anzeichen von Wanzen Ausschau zu halten, wenn Sie in einer Unterkunft übernachten.

Eine weitere Möglichkeit, wie sich Bettwanzen verbreiten, ist der Kauf von gebrauchten Möbeln oder Kleidung. Wenn diese Gegenstände von einem infizierten Ort stammen, besteht die Gefahr, dass sie Wanzen enthalten. Es ist daher wichtig, immer gründlich zu prüfen, bevor Sie gebrauchte Gegenstände kaufen.

Wie Bettwanzen bekämpfen?

Wenn Sie den Verdacht haben, dass Sie Bettwanzen in Ihrem Zuhause haben, ist es wichtig, schnell zu handeln, um sie zu bekämpfen. Hier sind einige der effektivsten Methoden, Hausmittel und Tricks zur Bekämpfung von Bettwanzen:

  • Regelmäßiges Waschen von Bettwäsche und Kleidung, besonders von der, die in der Nähe von Betten und Sofas aufbewahrt werden. Durch das Waschen bei hohen Temperaturen werden die Wanzen abgetötet. Waschen Sie mindestens bei 60 Grad. Verwenden Sie auch ein Milben Waschmittel.
  • Verwenden Sie ein Bettwanzen Spray das speziell gegen Bettwanzen entwickelt wurden. Das Spray finden Sie bei uns im Onlineshop.
    • Reinigen Sie auch die Möbel, denn auch in ihnen können sich Bettwanzen aufhalten und dort einen Unterschlupf finden
  • Wenn Sie von einer Eise heimkehren, packen Sie Ihr Gepäck nicht in der Wohnung aus, falls der Verdacht auf Bettwanzen besteht.
  • Verstecke von Wanzen in Plastikbeuteln entsorgen. Dies hilft, sicherzustellen, dass die Wanzen nicht entkommen und sich wieder im Schlafzimmer einnisten.
  • Ein einfacher Trick soll sein, Klebeband auf dem Bettrahmen aufzukleben, angeblich bleiben die Wanzen daran haften und können Sie somit nachts nicht beißen.
  • Sie können befallene Kleidung auch bei ca. -20 Grad einzufrieren. Bettwanzen diese extrem Temperatur nicht und sterben ab.
  • Besteht ein Bettwanzenbefall in Ihrer Wohnung, so sollten Sie zunächst einmal das betroffene Zimmer und Bett gründlich absaugen. Lassen Sie dabei auch Ritzen, Ecken und Spalten nicht außer Acht.
  • Verwenden Sie Insektenfallen, sogenannte Bettwanzenbarrieren. Diese sorgen angeblich dafür, dass die Wanzen nicht wiederkommen.
  • Wenn alle Stricke reißen, rufen Sie einen Kammerjäger zur Hilfe. Professionelle Hilfe ist zwar etwas kostspieliger, dafür können Fachleute den mit Insektiziden Wanzen komplett den Gar ausmachen und auch die Eier der Bettwanzen erledigen.

Verwendung von Insektenfallen, um Wanzen aufzuspüren und einzufangen. 

Es gibt viele verschiedene Arten von Insektenfallen auf dem Markt, die entwickelt wurden, um Wanzen aufzuspüren und festzuhalten, ohne sie zu töten. Diese Fallen sind eine effektive Möglichkeit, um herauszufinden, ob Sie Wanzen in Ihrem Zuhause haben, und um ihre Verbreitung zu verhindern.

Enge Zusammenarbeit mit einem professionellen Schädlingsbekämpfungsunternehmen. Wenn Sie den Verdacht haben, dass Sie Bettwanzen haben, und nicht sicher sind, wie Sie sie effektiv bekämpfen sollen, ist es möglicherweise am besten, sich an ein professionelles Schädlingsbekämpfungsunternehmen zu wenden. Diese Unternehmen verfügen über das Wissen und die Ausrüstung, um Wanzen effektiv zu bekämpfen und sicherzustellen, dass sie sich nicht wieder in Ihrem Zuhause einnisten.

Vorbeugende Maßnahmen treffen, um sicherzustellen, dass Bettwanzen sich nicht wieder in Ihrem Zuhause einnisten. Es gibt einige Schritte, die Sie unternehmen können, um sicherzustellen, dass Bettwanzen sich nicht wieder in Ihrem Zuhause einnisten, nachdem Sie sie erfolgreich bekämpft haben. Dazu gehören:

  • Regelmäßiges Waschen und Bügeln von Bettwäsche und anderen Gegenständen, die in der Nähe von Betten und Sofas aufbewahrt werden.
  • Verwendung von Insektensprays und -pulvern, um Ihr Zuhause regelmäßig zu schützen. Ähnliche dem Vorgehen beim bekämpfen von Hausstaubmilben
  • Vermeiden Sie das Kaufen von gebrauchten Möbeln und Kleidung, wenn möglich. Wenn Sie diese Gegenstände kaufen müssen, prüfen Sie sie gründlich auf Anzeichen von Wanzen.
  • Verwenden Sie Insektenfallen, um sicherzustellen, dass sich keine Wanzen in Ihrem Zuhause verstecken.

Wenn Sie diese Schritte befolgen, können Sie sicherstellen, dass Bettwanzen sich nicht wieder in Ihrem Zuhause einnisten und Sie in Ruhe schlafen können.

Behandlung von Bettwanzen Bissen – Was Sie tun können:

Ein Bettwanzenbiss kann mit einem extrem starken und andauerndem Juckreiz verbunden sein, der es Ihnen schwer machen kann, sich nicht ständig zu kratzen. Es ist verständlich, dass die meisten Menschen versuchen möchten, diese unangenehme Empfindung so schnell wie möglich loszuwerden. Glücklicherweise gibt es einige Tipps die Ihnen helfen können den Juckreiz zu lindern. Hier erfahren Sie mehr über 3 ausgewählte Möglichkeiten:

  • Verwenden Sie kühlende Umschläge oder ein kühlendes Gel, das gleichzeitig gegen die Schwellung hilft.
  • Es gibt sog. Stichheiler gegen Insektenstiche und Bisse, diese erhalten Sie in der Apotheke. Diese Sticks helfen schnell, helfen die Schwellung zu verringern und nehmen den Juckreiz.
  • Antihistaminika sind quasi ein Notanker. Diese mittel gegen allergische Reaktionen erhalten Sie ebenfalls in der Apotheke.

Sollten die Symptome nicht abklingen oder sogar verschlimmern, nehmen sie bitte Kontakt mit einem Arzt auf.

Zusammenfassung- Bettwanzen loswerden

Bettwanzen sind lästige Blutsauger, die in Hotels, Motels, Pensionen und sogar in Privatwohnungen vorkommen können. Sie verstecken sich gerne in Ritzen und Spalten in Möbeln und Wänden und ernähren sich von menschlichem Blut, wenn wir schlafen. Es gibt viele Anzeichen, die auf die Anwesenheit von Bettwanzen hinweisen, darunter kleine, rote Flecken auf der Haut, bräunlich- schwarze Flecken auf Bettwäsche und Matratzen und kleine, sowie die kleinen braunen Wanzen selber, die sich in Ritzen und Spalten verstecken.

Bettwanzen können sich auf viele Arten verbreiten, darunter das Reisen mit infiziertem Gepäck, das Übernachten in infizierten Hotels und Motels und das Kaufen von gebrauchten Möbeln und Kleidung. Es gibt viele effektive Möglichkeiten, um Bettwanzen zu bekämpfen, darunter das regelmäßige Waschen von Bettwäsche, das Verwenden von Bettwanzenspray und viele mehr.

Es kann auch hilfreich sein, sich an ein professionelles Schädlingsbekämpfungsunternehmen zu wenden, um sicherzustellen, dass die Wanzen effektiv bekämpft werden. Um sicherzustellen, dass Bettwanzen sich nicht wieder in Ihrem Zuhause einnisten, können Sie auch Insektenfallen aufstellen. Wenn Sie diese Schritte befolgen, können Sie sicherstellen, dass Bettwanzen sich nicht wieder in Ihrem Zuhause einnisten und Sie in Ruhe schlafen können.

Bettwanzen FAQ

Wie erkennt man ob man Bettwanzen hat?

Es gibt einige Anzeichen, an denen man einen Bettwanzenbefall erkennen kann:
Bisse: Wie bereits erwähnt, sind die Bisse von Bettwanzen klein und rund und treten häufig in Reihen oder Gruppen auf. Sie können jucken und Rötungen verursachen.
Wanzenkot: Kleine dunkle Flecken auf Laken, Kissen oder anderen Gegenständen im Schlafbereich können ein Indiz für einen Befall mit Bettwanzen sein. Dieser Kot stammt von den Wanzen und sieht aus wie kleine Punkte oder Streifen.
Eier und Häutungen: Bettwanzen legen ihre Eier an versteckten Orten ab und häuten sich mehrmals während ihres Lebenszyklus. Man kann also auch Eier oder Häutungen von Wanzen finden, wenn man genau hinsieht.
Wanzen selbst: Wenn man genau hinsieht, kann man manchmal auch die Wanzen selbst entdecken. Sie sind in der Regel nachtaktiv und verstecken sich tagsüber in Ritzen und Spalten.
Wenn Sie vermuten, dass Sie Bettwanzen haben, sollten Sie sorgfältig nach diesen Anzeichen suchen und gegebenenfalls professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, um das Problem zu bekämpfen.

Wie bekomme ich Bettwanzen aus dem Bett?

Wenn Sie Bettwanzen in Ihrem Bett entdeckt haben, ist es wichtig, schnell zu handeln, um das Problem zu bekämpfen. Hier sind einige Schritte, die Sie unternehmen können:
Wasche die Bettwäsche und andere Gegenstände aus dem Schlafbereich bei hohen Temperaturen: Durch das Waschen bei mindestens 60 Grad Celsius werden die Wanzen und ihre Eier abgetötet.
Behandle das Bett und andere Gegenstände im Schlafbereich mit einem Insektizid: Es gibt spezielle Insektizide, die gegen Bettwanzen wirksam sind. Befolgen Sie genau die Anweisungen des Herstellers und achten Sie darauf, dass alle betroffenen Gegenstände gründlich behandelt werden.
Verwende Insektenfallen: Es gibt spezielle Insektenfallen, die dazu dienen, Bettwanzen anzulocken und festzuhalten. Sie können diese in der Nähe von Betten und Möbeln platzieren, um die Wanzen einzufangen.
Säubere gründlich: Um sicherzustellen, dass alle Wanzen und Eier entfernt werden, sollten Sie den Schlafbereich gründlich säubern. Dazu gehört das Absaugen von Ritzen und Spalten und das Abwischen von Oberflächen mit einem Insektizid.
Wenn Sie alle diese Schritte befolgen, sollten Sie in der Lage sein, die Bettwanzen aus Ihrem Bett zu entfernen. Wenn Sie sich unsicher sind oder das Problem nicht in den Griff bekommen, sollten Sie sich von einem Fachmann beraten lassen.

Sind Bettwanzen gefährlich für den Menschen?

Bettwanzen sind zwar lästig und können unangenehme Bisse verursachen, sind aber in der Regel nicht gefährlich für den Menschen. Sie sind nicht in der Lage, Krankheiten zu übertragen.
Allerdings können die Bisse jucken und Rötungen verursachen, insbesondere bei Menschen, die empfindlich auf die Bisse reagieren. Wenn die Reaktionen sehr stark oder wenn Sie sich unsicher sind, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.
Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass ein Befall mit Bettwanzen sehr belastend sein kann und dass es wichtig ist, schnell zu handeln, um das Problem zu bekämpfen. Wenn Sie vermuten, dass Sie Bettwanzen haben, sollten Sie entsprechende Schritte unternehmen, um sie loszuwerden.

Kann man Bettwanzen anlocken?

Ja, es gibt spezielle Insektenfallen, die dazu dienen, Bettwanzen anzulocken und festzuhalten. Diese Fallen sind mit einem Lockstoff oder einer Köderlösung gefüllt, die die Wanzen anzieht. Sobald die Wanzen in die Falle kommen, bleiben sie dort festgeklebt und können nicht mehr entkommen.
Insektenfallen können in der Nähe von Betten und Möbeln platziert werden, um die Wanzen einzufangen. Sie eignen sich besonders gut zur Vorbeugung und zur Überwachung des Befalls. Sie sind jedoch in der Regel nicht ausreichend, um einen Befall vollständig zu bekämpfen. Wenn Sie bereits Bettwanzen haben, sollten Sie auch andere Maßnahmen ergreifen, wie zum Beispiel das Behandeln der betroffenen Gegenstände mit Insektiziden

Wie verbreitet sind Bettwanzen?

Bettwanzen sind weltweit verbreitet und können in fast jedem Land vorkommen. Sie sind hoch anpassungsfähig und können sich in vielen verschiedenen Umgebungen einnisten, von Hotels und Gästehäusern bis hin zu Privatwohnungen und Häusern.
In den letzten Jahren ist die Zahl der Bettwanzenbefälle in vielen Teilen der Welt gestiegen. Dies kann auf verschiedene Faktoren zurückzuführen sein, wie zum Beispiel eine höhere Mobilität der Menschen, die Verbreitung von resistenten Wanzenstämmen und eine größere Nachfrage nach billigen Unterkünften.
Es ist wichtig, vorsichtig zu sein und sich davor hüten, in infizierte Unterkünfte zu übernachten, um das Risiko eines Bettwanzenbefalls zu minimieren. Wenn Sie vermuten, dass Sie Bettwanzen haben, sollten Sie schnell handeln, um das Problem zu bekämpfen.

Übertragen Bettwanzen ansteckende Krankheiten?

Nein, bislang gibt es dazu keine belastbaren Hinweise. Bettwanzen können keine ansteckenden Krankheiten übertragen. Obwohl Bettwanzen Allergien auslösen können und viele Unannehmlichkeiten verursachen, sind sie nicht in der Lage, direkt Krankheitserreger zu übertragen. In seltenen Fällen gab es Fälle von Hautinfektionen durch die Bisse von Bettwanzen, aber diese Fälle sind ungewöhnlich und treten normalerweise bei Personen mit einem schwachen Immunsystem auf. Die Kontaktaufnahme mit einem Arzt ist ratsam, wenn Sie versehentlich Bisse erhalten oder allergische Reaktionen bemerken.

Weitere Artikel aus unserem Ratgeber

Gallmilben Warzenartige Weidenblattgallmilbe (Aculops tetanothrix) auf grünem Blatt

Gallmilben

Solltest du einen Befall an deinen Pflanzen bemerken, ist es wichtig schnell zu handeln. Statt auf chemische Mittel zurückzugreifen, kannst du ganz natürliche Mittel verwenden.
Zwei Raubrilben auf weißem Hintergrund isoliert

Raubmilben

In unsrem Artikel erfährst du, was Raubmilben sind, wie sie in der biologischen Schädlingsbekämpfung zum Einsatz kommen.
ein insektenhotel in einem schönen, gepflegten garten mit einer kleinen wildblumenwiese

Nützlinge

Du hast davon gehört, aber weißt noch nicht genau, was sind Nützlinge eigentlich? Im folgenden Artikel erfährst Du alles über die phantastischen, natürlichen Helferlein gegen Schädlinge.